08.09.2009 - 24.09.2009

Kroatien war bei unserer Urlaubsplanung eher eine Notlösung, da unser eigentliches Ziel, die Ostsee, wegen schlechter Wetterbedingungen b uchstäblich ins Wasser fiel.Wegen der kaum verfügbaren Wohnmobil-Stellplätze in Kroatien hatten wir die Region kaum in unsere Urlaubsplanung einbezogen. Richtig ist zwar, dass es kaum Stellplätze in Kroatien gibt und freies Übernachten im Wohnmobil nicht erlaubt ist. Allerdings sind an den schönsten Plätzen am Meer immer Campingplätze zu finden.

Dienstag 08.09.2009

Anreise nach Istrien. Am Abend übernachten wir in der Nähe des Chiemsees auf einem schönen

Übernachtungsplatz beim Bauern Steiner 47°48‘34“N 12°29‘29“E

 

Mittwoch 09.09.2009

 

Weiterreise durch Österreich und Slowenien bis nach Kroatien. Mit einem Zwischenstopp in Buje erreichen wir am späten Nachmittag Novigrad. Der Campingplatz Sirena liegt in Ortsnähe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag 10.09.2009

Anstrengende Radtour nach Brtonigla. Wegen fehlender Radwege ist eine Radtour in Kroatien ein mühsames und nicht ganz ungefährliches Unterfangen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freiag 11.09.2009

Aus besonderem Anlass bleibt heute die Küche kalt. Wir gehen am Abend in die Stadt und finden ein kleines Lokal, welches trotz der Abseitslage gut besucht wird.

Samstag 12.09.2009

Mit dem Bus fahren wir am Nachmittag nach Poric. Abseits der großen Touristenströme essen wir mexikanisch

 

 

 

 

 

Sonntag 13.09.2009

Weiterfahrt nach Vrsar. Unser Campingplatz heißt VALKANELA.


Montag 14.09.2009

Laut Wetterbericht ist für die nächsten zwei Tage Gewitter und Regenschauer angsagt. Jedenfalls für heute trifft die Vorhersage zu.

Dienstag 15.09.2009

Vormittags mit dem Fahrrad nach Vrsar mit Besuch des Campinglatzes „Ports Sole“, der für uns besser geeignet scheint, als VALKANELA, weil der Platz zu Fuß (500 m) zu erreichen ist. Am Abend essen wir in der Pizzeria „La Rosa“, welche wir noch öfter besuchen werden.

 

 

 

 

 

 

Mittwoch 16.09.2009

Morgens fahren wir mit dem Bus nach Poric. Die Stadt hat uns gut gefallen, so dass wir heute nochmals hier her fahren. Am Nachmittag ein kleiner Spaziergang auf dem Campingplatz bis zum Hotel, danach erwartet uns ein kräftiges Regenschauer im Wohnmobil.

 

 

Donnerstag 17.09.2009

Heute setzt sich wieder das gewohnt gute Wetter durch. Wir machen eine kleine Radtour in die Stadt am Abend sind wir wieder in unserem Lieblingslokal „La Rosa“.

 

 

 

 

Freitag 18.09.2009

Mit einem Boot fahren wir um 11 Uhr in Richtung Rovinj. Rovinj hat eine malerische Altstadt zu bieten und wird von Pinienwäldern umsäumt. Sie zählt zu den Perlen der Adria und sollte bei einer Istrien-Reise nicht versäumt werden.

 

Samstag 19.09.2009

Am späten Nachmittag fahren wir mit dem Rad in die Stadt und umrunden den Ortskern über die Uferpromenade. Nach dem Essen bei „La Rosa“ gibt es noch ein Eis im Hafen.

 

 

 

 

 

Sonntag 20.09.2009

Den Sonntag verbringen wir mit lesen und faulenzen. Am Abend soll es wieder in unsere Lieblingspizzeria gehen. Leider hat Mariannes Fahrrad einen Plattfuß und wir gehen auf Empfehlung unserer Nachbarn zu Fuß zum Restaurante „MORE“. Wirklich eine gute Empfehlung.

 

Montag 21.09.2009

Heute ist Badetag und relaxen ist angesagt

 

 

 

 

 

 

Dienstag 22.09.2009

Vrsar – Opatija

 

Mittwoch 23.09.2009 + Donnerstag 24.09.2009

Rückreise von Opatija (Kroatien) über Regensburg nach Hagen a.T.W.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok