22.04.2011

Echte Nordlichter benötigen für die Anreise nach Italien mit dem Wohnmobil mindestens 2 Tage. Also braucht man einen Anlaufpunkt für eine Zwischenübernachtung. In diesem  Jahr haben wir uns Schwetzingen ausgesucht. Es gefällt und hier so gut, dass wir zwei Tage dort geblieben sind. Schloss und Schlosspark, der zu den bedeutendsten Europas gehört, sind unbedingt einen Besuch wert. Wir unternehmen eine Radtour nach Heidelberg

23.04.2011

Schwetzingen

Heute geht es mit dem Fahrrad durch die Rheinauen nach Speyer. Hin- und Rückweg ca. 40 Km. Das Wetter war an beiden Tagen hervorragend (28°)

Der Wohnmobilstellplatz liegt direkt am Schlossgarten. GPS 49°22‘41“N 8°33‘33“E

Am späten Nachmittag fahren wir noch 200 Km gen Süden.

24.04.2011

Cannobio

Nach weiteren 300 Km kommen wir am Nachmittag in Cannobio an und stehen auf dem Campingplatz Campagna.

25.04.2011

Ausflug in das Naturschutzgebiet Val Grande nach St. Anna. Der Radweg schlängelt sich von Cannobio an einem Bach entlang und endet bei St. Anna. In dem Restorante Grotto Sant’Anna essen wir zu Mittag.

26.04.2011

Alba

Mit dem Rad besichtigen wir die Stadt. Auf dem Domplatz wurden gerade die Kanadeckel zugeschweißt, da sich zur Beerdigung des Ferrero-Erben Belussconi angekündigt hatte. Wir übernachten auf dem Campingplatz Alba-Village GPS 08°00‘37“E 44°41‘07“N.

27.04.2011

La Morra

Weiterreise nach Vittoria D’Alba zum Weingut F.lli Rabino. Hier kaufen wir den Nebbiolo D’Alba D.O.C. Weiter geht es über La Morra nach Barolo. Hier finden wir beim Weingut Cascina Ballarin einen netten individuellen Stellplatz auf dem Weingut unterhalb des Ortes La Morra GPS 07°57‘36“E 44°37‘49“N. Am Abend können wir an einer interessanten Weinprobe teilnehmen.

28.04.2011

Spotorno und Noli

Heute sind wir bei strömendem Regen über Savona nach Spotorno gefahren. Da es regnet, bietet sich ein Besuch des auf dem Weg liegende Outlet-Centers an GPS 7°51‘13“E  44°25‘13“N. Am Abend erreichen wir Spotorno. Hier an der Palmenreviera ist es schon wieder leicht sonnig. Mit dem Rad geht es zum nahegelegenen Noli.

29.04.2011

Genua

Wir fahren auf den Campingplatz Villa Doria in Genua GPS 8°48‘50“E 44°25‘54“N.

Er liegt in einem Park im Stadteil Pegli. Von hier aus ist man mit der Buslinie 1 in ca. 40 Minuten im alten Hafen von Genua.

 

30.04.2011

Genua

Wir sind begeistert von Genua und fahren noch einmal in die Stadt. Abends bereiten wir uns auf die Schiffsreise mit der MS Splendida vor.

01.05.2011

Die Fahrt zum Hafen von Genua gestaltet sich wie immer schwierig. Gegen Mittag haben wir es geschafft. Ab jetzt ist alles gut organisiert. Von der Ausstattung des Schiffes und dem Service sind wir begeistert.

02.05.2011

Neapel

Am Vormittag erreichen wir Neapel. Mit einem kleinen Stadtplan erkunden wir die Stadt auf eigene Faust. Unsere Ziele sind die Pizza del Gesu Nuovo mit der gleichnamigen Kirche. Nebenan finden wir die Kirche Santa Chiare mit dem berühmten Kreuzgang der Klarissinnen. Erwähnenswert sind die Majolika Kacheln in den Farben gelb, grün und blau. Bevor wir in die engen und lebhaften nepolitanischen Gassen der Altstadt eintauchen, sehen wir uns noch S. Lorenzo Maggiore und den Dom an. Über den Corso Omberto, vorbei an der Galeria Omberto,  gelangen wir zur Festung Maschio Angioino. Von dort haben wir einen schönen Blick über das gesamte Hafengelände mit der MSC Splendida im Hintergrund.

Unübersehbar sind die Müllberge an vielen Stellen in der Stadt.

03.05.2011

Palermo

Das Schiff legt bereits um 8 Uhr im Hafen an. Beim i-Punkt bekommt man wie immer einen Stadtplan und ausreichende Informationen für die Stadtbesichtigung. Über die Via Emanuele erreichen wir den Piazza Quattro Canti und die Catedrale. Jetzt geht es mit der Buslinie 389 nach Monreale. Die Kirche ist mit einzigartigen Mosaiken ausgestattet, ebenso der Kreuzgang des dazugehörigen Klosters.

04.05.2011

Heute ist ein Seetag

Wegen der Unruhen in Nordafrika legen wir nicht in Tunis an.

 

05.05.2011

Palma

Um 11 Uhr kommen wir im Hafen von Palma de Mallorca an.

Mit der Buslinie 1 kann man vom Hafen direkt in die Stadt fahren. Wir unternehmen einen Ausflug mit der historischen Eisenbahn „Tren de Soller“ nach Soller. Von hier geht es weiter mit der elektrischen Straßenbahn nach Port de Soller.

Vor einem wunderschönen Panorama der Altstadt legt unser Schiff gegen Mitternacht ab.

06.05.2011

Barcelona

Ankunft im Hafen um 10 Uhr. Unser Shuttle Bus bringt uns in die Stadt. Von hier geht es mit der Metro L2 zur Sagrada Familia. Diese einzigartige Kathedrale ist inzwischen fast fertiggestellt. Auf dem Rückweg bummeln wir über die Ramla durch die Altstadt zum Hafen,.

07.05.2011

Marseille

Mit dem Bustrasfer erreichen wir den alten Hafen von Marseille. Von hier geht es mit der Bus-Linie 80 zur Kathedrale Notre-Dame-de-la-Garde. Von hier oben hat man eine besonders gute Aussicht über den Hafen, die Stadt und die Küste mit den vorgelagerten Inseln. Nachmittags besuchen wir die Altstadt. Wir finden schöne Plätze zum Verweilen.

08.05.2011

Die MSC bringt uns nachts zurück in den Hafen von Genua. Schon vom Frühstücksrestaurant auf Deck 14 entdecken wir unser Wohnmobil. Wir verlassen das Schiff und machen uns auf den Weg zum Lago Maggiore. Nachmittags erreichen wir den uns schon bekannten Campingplatz in Cannobio.

Bilder von der MSC Splendida

{gallery}Urlaub/2011/Splendida{/gallery}